Feuer und Eis

Am Samstag, den 25. August, fand am Jökulsárlón das jährliche Feuerwerk statt. Wir waren nicht all zu weit weg von der Gletscherlagune einquartiert und so ließ es sich ein Großteiteil der Gruppe nicht nehmen, das Feuerwerk anzuschauen. Es kostete zwar etwas Mühe, irgendwie und irgendwann den eingesetzten Shuttlebus zu buchen, denn weder das Hotel, noch die Tourist-Information in Höfn noch das ausführende Busunternehmen konnte mir sagen, wo und wie ich die Gruppe einbuchen kann. Aber Hartnäckigkeit zahlt sich aus und nach unzähligen Telefonaten und Warteschleifenminuten hatten wir unseren Platz im Bus sicher.

Das Feuerwerk selber habe ich mangels Stativ nicht fotografiert, hier jedoch eines der im Internet veröffentlichten Fotos:

Quelle: http://www.mbl.is/frettir/innlent/2012/08/26/um_30_thusund_fylgdust_med_flugeldasyningunni/ 

Vierzig Minuten lang schossen die Raketen teils sehr geballt in die Höhe - es hatte sich auf jeden Fall gelohnt.

Am nächsten Tag konnten wir dann ein paar Überreste der Feuershow sehen:



Die Lagune selber zeigte sich an diesem 26. August zwar nicht von ihrer sonnigen Seite, aber die Kontraste waren angesichts des dunklen Himmels teilweise sehr schön:


Keine Kommentare: