Angenehme Feiertage

Während hier in Deutschland noch auf den Weihnachtsmann und damit auf den 24. Dezember gewartet wird, werden die Kinder in Island bereits seit dem 12. Dezember von den Weihnachtsgesellen "heimgesucht", denn dort gibt es 13 an der Zahl. Es sind die 13 Söhne der Trollfrau Grýla und ihres faulen Mannes Leppalúði, die zusammen mit ihrer wenig netten Katze, der widerwärtigen, kinderfressenden Weihnachtskatze, in einer Höhle im isländischen Hochland leben.

Beginnend mit dem 12. Dezember kommt bis Weihnachten jeden Tag einer der Brüder über die Berge zu den Menschen und sie verschwinden am ersten Weihnachtstag in gleicher Reihenfolge einer nach dem anderen wieder. Einige schnorren etwas, andere treiben Schabernack und die Kinder bekommen heutzutage kleine Geschenke an diesen Adventstagen. Wenn sie jedoch nicht artig waren, bekommen sie eine Kartoffel.

Foto-Quelle: Wikipedia

12. Dezember: Stekkjarstaur = der Pferchpfahl
13. Dezember: Giljagaur = der Schluchtentölpel
14. Dezember: Stúfur = der Knirps
15. Dezember: Þvörusleikir = der Kochlöffellecker
16. Dezember: Pottasleikir = der Topflecker
17. Dezember: Askasleikir = der Essnapflecker
18. Dezemeber: Hurðaskellir = der Türschläger
19. Dezember: Skyrgámur = der Skyrgierschlund
20. Dezember: Bjúgnakrækir = der Wurststibitzer
21. Dezember: Gluggagægir = der Fenstergaffer
22. Dezember: Gáttaþefur = der Türschlitzschnüffler
23. Dezember: Ketkrókur = der Fleischangler
24. Dezember: Kertaskníkir = der Kerzenschnorrer

Falls sich jemand dafür interessiert: Die deutschsprachige Ausgabe des Heftes "Die 13 Weihnachtsmänner Islands" von Brian Pilkington ist beim Forlagið erhältlich, siehe hier.



Ich wünsche allen angenehme Weihnachten, 
einen guten Rutsch ins Neue Jahr 
und ein tolles Jahr 2013!




Einar im Fernsehen

Dieser Beitrag ist vielleicht für alle diejenigen interessant, die im Sommer auf einer der Gletschertouren mit Einar oder Aron unterwegs waren. Am 9. Dezember gab es im Fernsehen in der Reihe "Landinn" (das Land) einen Beitrag über Einar, der auf dem Svínafellsjökull gedreht wurde. Und in seinen Eishöhlen.

Der Beitrag ist unter diesem Link abrufbar: http://www.ruv.is/sarpurinn/landinn/09122012-0.

Der Beitrag mit Einar beginnt ab Minute 12:30 und dauert bis Minute 16:50. Aron ist dann beim Eisklettern-Part ab Minute 15:50 mit zu sehen.

Die Eishöhlensaison begann im November und dauert noch bis ca. März. Schön zu sehen ist auch, wie sich der Gletscher im Vergleich zum Sommer verändert hat.

Schönes Fernweh :-).