Ganz normal wäre ja langweilig

Meine neue Gruppe (Wolters - Ring der Naturschönheiten) erlebte heute (29.Mai) einen nicht ganz alltäglichen und nicht zwingend wünschenswerten Start in die Tour. Wir fuhren zwar wie vermutet dem Regen hinterher und holten ihn ab und an ein, hatten aber prinzipiell ordentliches Wetter. Aber unserem Bus schien das nicht ganz so zu passen und er entschied sich, uns kurz vor Hvammstangi einen Streich zu spielen und Krankheit zu simulieren. So legten wir also einen unplanmäßigen Stopp in Hvammstangi ein, konnten aber immerhin hinter dem Pferd auf unserer "Würde-ich-ganz-gerne-fotografieren-wollen-Liste" ein Häkchen setzen.

Nun war der Simulant leider kein Simulant, sondern ernsthaft krank, aber wir konnten unsere Reise mit einem zufällig vor Ort wartenden Bus fortsetzen. Der war ein bisschen betagt, hat auch so seine Zipperlein, aber wir schafften es immerhin bis Akureyri und hoffen nun, dass unser gelber Flitzer bis morgen wieder gesund ist :-). Islandtypisch haben wir das alles ganz relaxt genommen.

Umsteigen in den Ersatzbus


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Oh nein Monique, gelber Bus??? Ich lach mich schlapp... es wird doch nicht der Selbe wie letztes Jahr sein ? grins
LG vom Huhn Katja

Monique hat gesagt…

Psssst ;-). Nein, es war ein anderer gelber. Ich bin momentan nur mit Hochlandbussen unterwegs und fürchte fast, die sind sauer, dass sie noch nicht ins Hochland können (Frühjahrssperre) und bocken deswegen :-).

Monique