Ingólfshöfði

Heute (8. Mai) habe ich Wetter und Gelegenheit genutzt und mal wieder die Tour nach Ingólfshöfði mitgemacht. Es war ein wenig windig, aber ich glaube, ich hatte noch nie so viel Sonne dort.

Die Fahrt mit dem Traktor beginnt:



Aufstieg aufs Kap:


Ein paar Worte zu Islands erstem dauerhaften Siedler, Ingólfur Arnason:


Und dann kam ihr Auftritt - die Papageitaucher:










Nach vielen Anläufen hatte ich endlich auch mal einen im Flug erwischt: 





Rückweg:


Die Touren finden seit dem 6. Mai täglich - außer sonntags - um 12 Uhr statt. Weitere Informationen dazu auf Einars Homepage: http://localguide.is/localguide/Ingolfshofdi.html.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Oh man, sooo viele Papageientaucher, ich hätte Sie so gern gesehen :(
LG von einem traurigen Huhn

Anonym hat gesagt…

Ist das Schwarze alles nur Lavasand? Das ist ja der absolute Wahnsinn. Irgendwie sieht es wie Wasser aus.
Lieben Gruß Mareen