Schlechtwetterfotos

Gestern erzählte ich so mit einem Kollegen und wir kamen zu dem Schluss, dass dieser Sommer - vom Wetter her betrachtet - nicht der prickelndste sei. Vielleicht waren wir durch die letzten beiden Sommer einfach nur verwöhnt? Vielleicht sind sowohl wir als auch viele Islandbesucher durch die vielen Schönwetterbilder, die von Island extieren, einfach nur in eine nicht ganz stimmige Richtung gelenkt? Ich gehöre selber ja auch dazu - fotografiere fast nur noch bei gutem Wetter.

Also beschloss ich, die nächsten Wochen zu nutzen und ein wetterstimmigeres Bild von Island zu zeichnen. Die aktuelle Tour, die heute (12. Juli) begann, bot sich perfekt an, war doch viel Regen für den Tag vorhergesagt. Und für die nächsten Tage.

Dann kam mal wieder alles anders. Erstaunlich oft lugte die Sonne hervor und zeichnete neben dunklen Regenwolken ein ganz eigenes, charmantes Bild:

Bei der Heißwasserquelle Deildartunguhver:




Wasserfälle Hraunfossar:


Blick von den Hraunfossar Richtung Hochland/Gletscher:


unterwegs auf der Hochlandpiste Kaldidalur:



Morgen erwartet uns Regen in Landmannalaugar. Ich überlege, was ich gerade "besser" finden soll - den leichten Regen oder die 4-6°C, die vorhergesagt sind ;-)?

Keine Kommentare: