Das erste Herbstpolarlicht

Es hatte wohl schon sichtbare Polarlichter in diesem August gegeben. Aber entweder war ich zu der Zeit in wolkenverhangener Gegend unterwegs oder schlicht und ergreifend im Bett gewesen.

In der Nacht auf den 31. August aber konnte ich dann mein erstes Polarlicht dieses Herbstes sehen. Während Sturm und Regen zumindest im Südwesten den ganzen Abend über das Land gepeitscht waren, hatte sich der Wind in der Nacht ein wenig gelegt und als ich auf der Rückfahrt von Reykjavík nach Hveragerði über die Hellisheiði fuhr, da gab es hier und da Wolkenlücken und dann sah ich es ... Schön :-). Ich hatte zwar mein Stativ im Auto, aber nicht meine Kamera, und als ich endlich auch die wieder in meinen Händen hielt, da war der "Spuk" schon fast vorbei und nur ein kleiner Rest blitzte auf. Die Fotos dienen daher mehr als Beweis als als Polarlichtaufnahme ;-).



Kurze Zeit nach diesem zweiten Bild war der Himmel wieder komplett zugezogen und weinte leise Tränen in windiger Nacht.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wunderschöne "Beweisfotos"! Sehr atmosphärisch mit den beleuchteten Wolken!
MarionF

Maria hat gesagt…

Neid...irgendwann will ich das auch noch sehen ;-)

Monique hat gesagt…

Ab Ende August bis Ende März ... okay, das ist gemein ;-).

Monique