Dem Regen knapp entronnen

Es sind nun schon wieder fast 2 Wochen seit dem letzten Beitrag vergangen, aber die Internetmöglichkeiten während der aktuellen, 14-tägigen Tour, die in Kürze zu Ende geht, waren sehr beschränkt. Ich werde ein paar Foto- und Videoeindrücke dieser Tour hochladen, hatten wir doch so manch tolles Wander- oder spannendes Islanderlebnis.

Wie sich das für einen "echten" Islandurlaub gehört, war das Wetter der letzten beiden Wochen sehr durchwachsen. Oft hatten wir Glück, weil das Wetter ein wenig besser ausfiel, als vorhergesagt und wir dem Regen knapp entkamen. Dann wieder versank das Land in Wolken, Nebel und Regen oder aber erfreute uns mit tollem Sonnenschein und besten Aussichten.

Wir starteten am 7. August von Grindavík aus über die Reykjanes-Halbinsel, machten Þingvellir, Geysir und Gullfoss unsicher, wagten die ersten Schritte in Island und erlebten die ersten Kilometer Rüttelpiste auf dem Kjölur bis nach Kerlingarfjöll.

am Þingvallavatn:


In der Almannagjá beim Öxaráfoss:


Wasserfall kurz vor Kerlingarfjöll:


Unsere Wanderung in den Kerlingarfjöll am 8. August hatten wir wegen des starken Sturms ein wenig abgekürzt, waren nicht schon bei den Hütten losgelaufen, sondern direkt in das Geothermalgebiet gefahren und haben uns dort den Farb- und Geruchserlebenissen hingegeben:


video



Anschließend ging es dann auf dem Kjölur weiter nach Hveravellir und später in den Norden bis in die Nähe von Dalvík:


Keine Kommentare: