Landmannalaugar - ein Traum in Sonne

Der 24. Juli führte uns nach Landmannalaugar. Laut Wetterbericht sollte es den ganzen Tag trocken bleiben - die Wolken sprachen eine andere Sprache. Zunächst.

Blick ins Þjórsádalur:


Immer wieder lufte die Sonne hervor.
Hjálparfoss:


Entlang der F 208 auf dem Weg nach Landmannalaugar:




Hnausapollur:




Kurz bevor wir Landmannalaugar erreichten, regnete es - Picknick dieses Mal im Regen.
Aber als wir dann starteten, war es trocken. 


Stück für Stück lichteten sich die Wolken:


Dann brach die Sonne sich ihren Weg - und blieb eine ganze lange Weile unser Begleiter:









Ein fantastisches Spiel, wenn die Sonne durch dunkle Wolken bricht 
und einzelne Teile des Berges anstrahlt:


Als wir total glücklich und leicht k.o. zurück zum Camp kamen und zum Sitzbad in den Fluss wollten, mussten wir feststellen, dass die Toilettenanlage in Landmannalaugar kollabiert war. Nichts ging mehr, alles war verstopft und auf die Schnelle wurden die Wintertoiletten (Plumpsklos) aktiviert.

Das Wasser im Fluss war jetzt - Ende Juli - übrigens richtig heiß.

Irgendwann auf der Rückfahrt tröpfelte es dann und auch in der Nacht regenete es - aber wen kümmert das? Was für ein toller Tag!

Keine Kommentare: