Landmannalaugar

Am 3. Juli fuhren wir nach Landmannalaugar und auch an diesem Tag waren Wolken unsere ständigen Begleiter und Regen wartete - irgendwann - auf uns.

Hjálparfoss:


 das Maar Hnausapollur an der F 208:


am Frostaðavatn:


Unser Picknick genossen wir noch im Trockenen, aber als wir zur Wanderung starteten, da legte der Regen los. Dicke, schwere Tropfen prasselten auf uns nieder. Aber dann, nach fast einer Stunde wurde das Wolkenloch immer größer und just als wir an der Solfatare waren, riss der Himmel auf und die Sonne kam heraus. Fotofeuer frei :-). Für diesen Anblick hatte sich der Marsch durch den Regen gelohnt:






Wie es sich gehört, ging es zum Abschied in den heißen Fluss und Genuss war angesagt. Auf der Rückfahrt fuhren wir auch an der Hekla vorbei, die sich aber leider nicht ganz zeigte.


Keine Kommentare: