Ein verregneter 15. August

Nach so vielen Tagen mit tollem Wetter konnten wir es gerade so verschmerzen, dass es am Freitag (15. August) tatsächlich wie angekündigt regnete. Unser Ziel war die Südküste zwischen Kirkjubæjarklaustur und Hvolsvöllur. Eigentlich eine Strecke mit so manchem, netten Ziel. Der Regen kam zum Glück nicht in der Intensität wie befürchtet, es war eher ein Nieseln und bis 13 Uhr ungefähr blieb es sogar trocken. Die Sicht war jedoch nicht soo berauschend. Aber gut, in Bezug auf "Sicht" waren wir die Tage zuvor einfach verwöhnt worden. Und da wir wussten, dass die Sonne ab Samstag wieder für uns scheinen würde, bekamen wir den Tag irgendwie rum.

Am Strand Reynisfjara sahen wir viele Papageitaucher - sitzen und fliegen. Es war ein einziges Hin und Her:

video


Am Kap Dyrhólaey hingegen war oben auf dem Kap nicht einer zu sehen, beim unteren Parkplatz zeigten sich immerhin ein paar. Geflogen sind weitaus mehr:


Auf dem Weg zur Unterkunft konnten wir dieses Fohlen beobachten:


video

Keine Kommentare: