erneuter kleiner Spaltenausbruch, 31.08.2014

Vor wenigen Minuten, um 06:41 Uhr am Morgen des 31. August, schreiben die isländischen Online-Medien, dass es einen erneuten kleinen Spaltenausbruch nördlich des Gletschers gegeben hat. Auf den offiziellen Seiten steht noch nichts dazu.

http://www.ruv.is/frett/new-fissure-eruption-in-holuhraun


Für die Luftfahrt wurde die Warnstufe um den Vulkan Bárðarbunga wieder auf rot gesetzt, die Karte ist von 06:35 Uhr:
Quelle: http://en.vedur.is/earthquakes-and-volcanism/volcanic-eruptions/
Tja, noch wieder ins Bett zu gehen, lohnt sich nicht wirklich, ist ja doch schon 7 Uhr inzwischen. Auf der anderen Seite tobt draußen ein netter Wind - für heute wurde eine Unwetterwarnung heraus gegeben - starker Wind und viel Regen. Achtung Europa: Der Wind kommt aus Südost, pustet eventuelle Asche also in das Landesinnere ;-).


Update 07:11 Uhr:
Hier ein Screenshot der Webcam (Quelle: http://www.ruv.is/frett/eldgos-hafid-ad-nyju-i-holuhrauni):


Die Spalte soll ca. 1-1,5 km lang sein, der Ausbruch etwas intensiver als der von Freitagnacht - aber immer noch klein. Eventuell ist der Ausbruch an der selben Stelle wie am Freitag, evt. ein Stück weiter nördlich. Er begann um 05:05 Uhr.

Unabhängig davon gibt es von der "altenb" Ausbruchstelle, also von der von Freitag, hier ein nettes Video: http://www.ruv.is/frett/magnadar-hraunmyndanir-i-holuhrauni.

Update 08:35 Uhr
Jetzt endlich gibt es auch eine Information auf den Seiten des Zivilschutzes:

A small eruption started at 0600 this morning close to the eruption that was on Saturday.  Scientists on scene, estimate that the fissure goes further to the north than the previous eruption. Very bad weather is at the eruption site, sandstorm and windy conditions.The Civil Protection and Emergency Management is working on Alert Phase. The Icelandic Met Office has raised the Aviation colour code to red for Bárðarbunga/Holuhraun.
Isavia has issued a Danger Area which reaches from ground to 6000 feet in a similar area as the one on Saturday.
All airports are open. The area has no effect on any airports.


Und hier ist noch ein Video vom Ausbruch heute Morgen:  https://www.facebook.com/video.php?v=846553135355508&set=vb.100000024878973&type=2&theater

Und an dieser Stelle schreiben sie noch einmal, dass der Ausbruch an der selben Stelle wie Freitag stattfindet, nur dass die Spalte etwas länger ist (700-800 m, insgesamt ca. 1.200 m). Die Fontänen sind 20-30 m hoch, es gebe keine Explosionen. Es fließt mehr Lava als am Freitag.
Quelle: http://www.mbl.is/frettir/innlent/2014/08/31/thetta_er_mun_oflugra_gos/.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Super, Monique!
Und immer topaktuell!
Danke, Gruß
Peter

Anonym hat gesagt…

Hi Monique,
auch von mir vielen Dank für deine aktuellen Infos. Ich hab nur eine Frage.
Wenn der Wind wie du schreibst aus Südost (also von uns in Richtung Island)) kommt, warum dann
"Achtung Europa"
Ist doch für europäische Flughäfen gut, oder?
Viele Grüsse Norbert

Monique hat gesagt…

Ja, eben. Keine Gefahr für Flüge. Das war nur als Hinweis, falls die deutschen/ausländischen Medien wieder Flugverbots-Horrorszenarien verbreiten :-).