Kristínartindar

Für den 11. August hatte die Wettervorhersage uns Sonne versprochen und ihr Versprechen gehalten. Was für ein Glück, denn 3 Tage am Vatnajökull lagen vor uns und wir wollten von Skaftafell aus auf den Kristínartindar. Bei dem Wetter war es eine Traumtour! Sonne satt und Wärme - 15 °C im Schatten. Für Reykjavík hieß es gar, es sei der wärmste Tag des Jahres gewesen (22°C). Wir hatten auf jeden Fall eine wunderbare Tour mit fantastischer Aussicht und hier und da Sonnenbrand ;-).



Hier geht es das letzte Stück auf den Gipfel:


Die Aussicht von oben ist immer wieder irre schön. Wir haben sie lange genossen:


Blick hinunter ins Morsádalur:


Als wir auf dem Gipfel waren, zeigte sich auch der Hvannadalshnúkur gegenüber wolkenfrei:


Hier oben muss man schon vorsichtig sein - links geht es 1.000 m steil in die Tiefe:


Ich war noch nie mit so vielen Menschen gleichzeittig dort oben wie heute. Okay, sonst war ich auch immer nur in der Nebensaison oben. Und bei diesem Wetter war es kein Wunder, dass so viele den Aufstieg wagten:



Als wir schon wieder unten waren, konnten wir beobachten, wie es auf dem letzten Teilstück nach oben regelrecht zum Stau kam, als zwei Gruppen sich begegneten. Der Pfad ist weniger als nur einspurig :-).





Nach etwas mehr als 7 Stunden waren wir wieder am Besucherzentrum und brauchten zum Glück nur noch 5 min bis zu unserem Hotel fahren. Was für eine tolle Tour!

Keine Kommentare: