Vulkan update 27. August

Rund um den Vulkan bebt es weiter intensiv. Bis heute Abend ca. 19 Uhr wurden um die 1.300 Erdbeben seit Mitternacht registriert. Der Gang und damit das Magma bewegt sich weiter gen Norden (um ca. 1 km seit gestern), die Spitze befindet sich derzeit ca. 8 km außerhalb des Gletschers. Die meisten Erdbeben finden in den vordersten 10 km des Ganges statt, dessen Länge inzwischen auf 40 km geschätzt wird, und nach wie vor in einer Tiefe von 5-10 km. Es gibt weiterhin keine Anzeichen von einem bevorstenenden Ausbruch. Interessant ist, dass sich der Magmastrom Richtung Askja bewegt - einem weiteren Vulkan, was auf dieser Graphik gut zu erkennen ist:

Quelle: http://www.mbl.is/frettir/innlent/2014/08/27/virknin_ad_aukast_a_skjalftasvaedinu/
Auch in der Askja-Region hat es heute Erdbeben gegeben, eines davon mit M4,5. Man vermutet, dass diese Erdbeben auf Spannungen in der Gesteinsschicht zurückzuführen sind, die sich durch die Intrusion aufgebaut haben.

Die bereits in einem anderen Beitrag genannten drei möglichen Szenarien zum weiteren Verlauf werden derzeit weiterhin unverändert angeführt. Die täglichen Statsuberichte des Zivilschutzes werden ab heute eingestellt und erst bei einer sich (Richtung Ausbruch) verändernden  Situation wieder eingeführt.

Keine Kommentare: