Vulkan update 28. August

Da schläft man mal ganz friedlich, träumt von den Polarlichtern oberhalb der Wolken und am Morgen diese Nachrichten: Bei einem Flug über dem Gletscher wurden Einsenkungen entdeckt - 4 bis 6 km lang, bis 1 km weit und 10-15 m tief. Und das ganze am südöstlichen Rand der Bárðarbunga-Caldera, also nicht dort, wo derzeit das Magma hinströmt.

Man vermutet, dass 30-40 Mio m3 Eis geschmolzen sind - ob durch einen beginnenden Ausbruch oder etwas anderes, das sei völlig ungewiss. Man wird heute erneut über den Gletscher fliegen. Ebenso ist nicht ganz klar, wohin das Wasser geflossen ist - vielleicht in den See Grímsvötn.

Nachrichten:
http://www.ruv.is/frett/possible-eruption-near-bardarbunga
http://www.ruv.is/frett/rifts-spotted-in-ice-cap

Wir fahren heute nach Skaftafell, übernachten am Fuße des Gletschers und haben für heute Abend auch eine Gletscherwanderug geplant. Ich bin gespannt.

Keine Kommentare: