Ostfjorde und Jökulsárlón

Unser 8. Sep begann im Osten des Landes, in Egilsstaðir, richtig sonnig. Die Wettervorhersage versprach für diesen Tag 14 °C - und das im September in Island!


Wie heute Morgen bereits gepostet, konnte man die Wolke, die vom Ausbruch gen Osten zieht, richtig gut sehen:


Als wir über die Öxi rüber waren und in Djúpivogur ankamen, waren immer noch leichte Schwaden am Himmel zu erkennen. Am besten erkannt man sie durch die Sonnenbrille:


Im Südosten änderte sich dann leider, aber vorhergesagt das Wetter. Große Teile des Gletschers hingen in Wolken, so dass die Aussicht vom Pass Almannaskarð nicht soo viel Sicht bot. Nachdem sich der Regen auf der Fahrt so langsam ankündigte, hatten wir immerhin Glück und konnten die Bootsfahrt zwischen den Eisbergen noch im Trockenen genießen:



Hatte und brachte Spaß - Guide Jorge:




Als wir von den Booten runter waren und noch ein wenig vom Rand aus fotografiert hatten, setzte der Regen ein. So was nett man wohl timing ;-).

Keine Kommentare: