Zurück :-)

Ich gebe zu, es tat beim diesjährigen Abschied von Island gut zu wissen, dass ich bald schon wieder dort sein würde ... kurze Stippvisite, verlängertes Wochenende. Tata - da sind wir :-). Seit 1,5 Jahren mal wieder mit dem Flugzeug und während der Himmel beim Anflug von Norbert und Marion später schon frei war, zeigte sich Island mir etwas zugeknöpft. Ich fand es aber schon witzig, wie deutlich man die SO2-Wolke vom Ausbruch am Himmel sehen kann:


Ich meine, ich hatte mich über den Fensterplatz gefreut ... dumm nur, dass er an der Tragfläche war ;-). In Island dann war super Wetter - es klarte immer mehr auf und war erstaunliche 8°C warm.

Gestern war  "bleiki dagurinn", der Rosa Tag ... wie ich anderswo las .... zur Sensibilisierung gegenüber Krebs bei Frauen. Die Harpa war gestern dementsprechend nur in Lila-Rosa-Pink getaucht.


Tja, Norbert, einer muss fotografieren ... da kannst du nicht mit aufs Foto :-).

Nach einem lecker Essen (hey, Elke und Michi ... Surf&Turf in der Sportsbar ... danke für den Tipp), um das wir regelrecht kämpfen mussten, da alle angesteuerten Restaurants voll waren und wir mit Wartezeiten abgespeist wurden ... an einem Donnerstag im Oktober! ... ging es nochmal an den Hafen ... eingemummelt mit langen Unterhosen und dicken Jacken, da es erstaunlich frisch wurde.

Und siehe da, die angekündigten Polarlichter waren da, wir nur zu spät in Schuss-Position. Noch viiiiel dümmer: Ich habe zwar mein Stativ dabei, aber die Kamerahalterung nicht. Was für ein Ärger! Meine Fotos sind also alle mit auf den Steinen liegender Kamera geschossen.



Der John-Lennon-Gedächtsnis-Strahl, wie wir ihn gestern nannten. Eigentlich nennt er sich Imagine Peace Tower ... siehe hier: http://imaginepeacetower.com/.


Immer wieder ein nettes Motiv:






Keine Kommentare: