Wie viele Monate hält der Ausbruch noch an?

In einem am 30. Januar veröffentlichen Fact sheet (siehe hier ... unter 30. January 2015 19:00) wurden auch aktuelle Hochrechnungen zur weiteren Dauer des Ausbruchs bekanntgegeben.

Unter Berücksichtigung der aktuellen Entwicklung könnte die Absenkung der Bárðarbunga-Caldera noch weitere 5-16 Monate andauern und der Ausbruch noch weitere 4-15 Monate. Beides könnte schneller enden, aber auch länger anhalten. Es ist z. B. ebenso möglich, dass der Ausbruch ein stabiles Niveau erreicht und mit diesem noch Jahre anhält. Ebenso ist es weiterhin möglich, dass ein Ausbruch unter dem Gletscher, also im Vulkan Bárðarbunga selbst startet oder an einer anderen Stelle innerhalb des Vulkansystems.

Quelle: http://www.mbl.is/frettir/innlent/2015/01/30/gosinu_gaeti_lokid_eftir_4_til_15_manudi/

Berücksichtigt man den Start am 31. August 2014, hält der Ausbruch mit Stand 30. Januar bereits seit 152 Tagen an. Der Magmafluss liegt derzeit bei 100 m³ pro Sekunde, das Lavafeld hat ein Volumen von ca. 1,4 km³.

Quelle: http://en.vedur.is/earthquakes-and-volcanism/articles/nr/2947

Ebenfalls am 30. Januar wurden Artikel über das aktuelle Abschmelzen der isländischen Gletscher und die möglichen Auswirkungen auf die vulkanische Aktivität veröffentlicht (isländisch: hier, englisch: hier). Demnach schmelzen jährlich 11 Milliarden Tonnen Eis der isländischen Gletscher. Dies sei mehr, als man bisher angenommen hatte, und es führt derzeit zu einer jährlichen Landhebung von ca. 35 mm.  Man vermutet, dass bei weiterem Anhalten, die jährliche Landhebung Mitte des nächsten Jahrzehnts bereits 40 mm betrage. Durch die Gletscherschmelze nehme der Druck auf die darunter liegenden Gesteinsmassen/schichten ab, was in der Folge - ganz verkürzt gesagt - zu einer verstärkten vulkanischen Aktivität führen könne. Weiter heißt es, dass die vulkanische Aktivität auf Island während der letzten starken Eisschmelze vor ca. 12.000 Jahren, die wesentlich länger als aktuell brauchte, um sich zu entfalten, um das 30-fache anstieg.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Danke für die kontinuierlichen Informationen.
Elke + Michi