400 km in den Südwesten

25. Mai
Heute hieß es, von Akureyri zurück nach Reykjavík zu fahren. 400 km. Eine auch zeitlich lange Strecke, wenn man bedenkt, dass man nur 90 km/h fahren darf und eigentlich nur Toiletten- und Lenkpausen einlegen kann. Und da ich nicht so lange sitzen kann/will und niemandem antun möchte, stundenlang nur zu fahren, wird versucht, halt hin und wieder einen Fotostopp oder ein Beinevertreten einzuschieben. Das wiederum ist nicht soo einfach, wenn der Wetterbericht aufkommenden Regen vorhersagt, je weiter man sich der Hauptstadt nähert. Aber wir hatten Glück - sowohl an der Schlucht Kolugljúfur als auch bei den Grábrók-Kratern konnten wir uns bei dezentem Niesel die Beine vertreten und waren dann irgendwann am späten Nachmittag wieder in Reykjavík. Und auch hier hielt sich bei 6-8°C der Regen einigermaßen in Grenzen.

östlich der Öxnadalsheiði:



Wasserfall bei der Schlucht Kolugljúfur - mit sehr viel Wasser heute


Keine Kommentare: