Ankunft in Island

5. Mai - es ist soweit! Wir erreichen ganz entspannt Island. Naja, "ganz entspannt" ist gelogen, denn vom vielen Liegen tut der Rücken weh. Ich habe Rücken. Andere auch.

Die Wettervorhersage war versöhnlich - bewölkt aber trocken im Osten. SONNE im Rest des Landes. Aber ich gebe zu: An Bord war es arschkalt - zumindest draußen. Uiuiuiui, schnell alles angezogen, was die Reisetasche bietet und innerlich vom Glühwein geträumt. Im Fjord ging es dann aber schon wieder.

Anfaht auf den Seydisfjord

Blick raus aus dem Seydisfjord


Seydisfjörður

Die Zöllner warten schon.

Während einige schon wieder ganz gut an ihre Autos drankamen ...


... war ich immer noch total zugeparkt


Aber es ging dieses Mal recht zügig. 35 min nach der Ankunft begannen sie, das obere Deck leerzufahren:


Danach noch ein kurzer Schnack mit den Zöllern (lief heute wieder super) und nun geht es ab! Angesichts der bombastischen Wetteraussichten für den Süden in den nächsten Tagen ist klar, wo lang mich meine Route führt. Wir lesen uns!

Kommentare:

Marled hat gesagt…

Schön, dass es wieder losgeht. Ich halte in der nächsten Zeit ein Auge auf deinen Blog ;-)

Anonym hat gesagt…

Wir verfolgen dein Wetterpech hier voller Anteilnahme. Voriges Jahr hatte es uns wettermäßig auch schlimmst erwischt.
Jetzt sind wir auf Snaefellsnes und haben Traumwetter kaum Wind und Sonne satt. Wir werden deswegen einfach länger hier bleiben. Unsere Daumen drücken für Dich und deine Truppenteile hoffentlich eine Wende herbei. Viele Grüße Reiner und Nina

Monique hat gesagt…

Letztes Jahr hatten andere Kollegen Pech, dieses Jahr reise ich halt mit dem schlechten Wetter - da muss man durch ;-). Genießt die Sonne!!

Monique