Endlich Sonne und Wärme

18. Juni
Seit gestern sind wir mit der Tour "Islands Höhepunkte erleben" unterwegs, einer leider noch schneller rasenden Runde mit täglich langen Fahrtstrecken und so gut wie keinem (Zeit)Spielraum, was ich persönlich immer sehr, sehr schade finde.

Der gestrige Nationalfeiertag ging zumindest für uns im Regen unter. Es nieselte fast nur und die Wolken hingen tief - die Sicht war entsprechend bescheiden. Entlang des Golden Circle gab es Massen an Menschen, da zumindest zwei Kreuzfahrschiffe in Reykjavík vor Anker lagen. Es war also eher ein "Durch die Massen kämpfen im Regen".

Wie anders dagegen das Wetter heute. Sonnenschein und 15°C, seit wir den Mýrdalssandur erreicht hatten! Das tat so unglaublich gut. T-Shirt-Wetter, Sommerfeeling! Wir genossen den Weg zum Svartifoss. Leider endete er nicht für alle gut und so musste ich zum zweiten Mal in dieser Saison einen Krankenwagen anfordern. Auch das passiert leider. Gute Besserung von dieser Stelle!!!



Als wir am Abend Djúpivogur erreichten, konnten wir uns bei einem Spaziergang nach dem Abendessen an der Deko im Ort erfreuen, die hier Jahr für Jahr anlässlich des Nationalfeiertags aufgebaut wird:

der pinke Ortsabschnitt


die orange Siedlung mit ganz viel Liebe zum Detail:


Motto: Isländer im Partyrausch :-)




Aus Getränkeflaschen wurden Blumen gebastelt:


der gelbe Ortsteil:



der kleine Zoo:


Es ist immer wieder schön, sich anzuschauen, mit welcher Detailverliebtheit und Phantasie und mit welch teils einfachen Mitteln hier Freude gezaubert wird. Danke dafür!

Diese Steinesammlung gibt es ganzjährig:




Keine Kommentare: