Endlich wieder Wale!

3. Juni
Heute ging es auf in einen neuen "Ring". Wir starteten bei Sonne in Reykjavík und das Nordwetter holte uns auf der Holtavörðuheiði ein. Naja, es waren eigentlich nur Wolken und eine "Prise" mehr Wind. Wir hatten Glück, denn bis Mittag waren für den Norden Schneefall und Schneeregen angesagt worden, für den Nachmittag Schneeregen und Regen. Von all dem blieben wir verschont, wenngleich maximal 5°C alles andere als warm sind und der Wind ordentlich um die Ecke pfiff.


Der Wind jedoch sollte zum Abend abnehmen und so wagten wir das Abenteuer Walbeobachtung. Und wir lagen richtig! Schon in der ersten halben Stunde sahen wir sehr viele Schweinswale, wenngleich sie bei vielen nicht zählen (zu klein, zu schnell, nicht fotogen und kommen auch in der Ostsee vor :-)).

Aber dann kamen natürlich die Buckelwale. Wir beobachten mindestens drei verschiedene Tiere, zwei davon zur gleichen Zeit. Der letzte Wal machte uns richtig Freude, war der doch beim Fressen und tauchte sehr oft und sehr nah beim Boot auf.

Mit dem kleinen Zoom ging nicht all zu viel, aber inzwischen genieße ich den Anblick so oder so lieber mit den Augen.





Es war auf jeden Fall eine sehr erfolgreiche Tour.

Kommentare:

Hai hat gesagt…

Hallo Monique! Welch ein Glück mit den Walen! Wir waren am 02.06.15 auf whale watching Tour vor Grindavik (in der Bucht von Reykjavik war es zu stürmisch) und bekamen keinen einzigen Wal zu sehen, nicht mal die kleineren, aber so ist halt die Natur. Der Veranstalter gab uns „complimentary tickets“, die 2 Jahre gültig sind. Wir würden gerne nochmal wiederkommen, evtl. doch im Sommer, wenn es grüner ist. Island ist eine faszinierende Insel und uns hat die Reise sehr gut gefallen. Vielen Dank für die interessante und kompetente Reiseleitung! Familie Hartmann

Monique hat gesagt…

Hallo Familie Hartmann, das ist natürlich so richtig schade. Aber ein Grund, um wieder zu kommen ;-). Ich hoffe, der Rest der Verlängerung war noch angenehm.

Monique