Windstille, Mücken und Islandpferde

4. Juni
Diesen Tag müssen wir uns im Kalender anstreichen - wir hatten nahezu Windstille! Wie herrlich ist das denn??? Bei 3-5°C übern Tag war das sogar richtig angenehm und man konnte fast schon ohne Mütze laufen. Waaahnsinn ;-).

Auch wenn die Bilder es nicht zeigen, war das Wetter also eigentlich recht angenehm. Klar, es war den gesamten Tag über bewölkt, aber die Luft war klar und unter den Wolken hatten wir eine gute Sicht. Heute haben wir mal etwas anderes gemacht und sind nur die mittlere Runde in Dimmuborgir gelaufen, dafür dann aber auf den Hverfjall hoch. Das war echt schön!

Das Wasser im Mývatn Nature Bath hatte im Gegensatz zu letzter Woche wieder die richtige Temperatur, so dass wir wunderbar im Wasser entspannen konnten.

Nicht ohne meinen Selfie-Stick - Inszenierungsdrang am Goðafoss:



 Blick vom Hverfjall:


Man könnte meinen, da raucht ein Vulkan ;-)




Nur mit dem Handy aufgenommen - aber das Bild zeigt, dass die Mücken zurück sind:


Das schwarze Lamm ist vor der schwarzen Mutter zwar schwer zu erkennen, aber ich glaube man kann sehen, wie der Schwanz beim Trinken wackelt - das sieht immer witzig aus. Und man kann auch sehen, wie die Mücken kreisen:


Ach ja, die Saison beginnt, und damit auch die Bauaktivität - hier bei den Pseudokratern:


Abends sind wir dann mit einigen zum Hof von Pólarhestar zum Reiten gefahren und ich habe mich breitschlagen lassen und das dritte Mal auf einem Islandpferd gesessen. Es war schon entspannter als beim allerersten Ritt, aber die große Freude am Reiten werde ich wohl nie entdecken ;-). Ich war dann auch die einzige, die die gesamte Zeit im Schritt blieb, während die anderen sich im Tölten versuchten.





Der Hof von Pólarhestar - Danke ans Team!


Keine Kommentare: