Vofreude aufs Schwimmen

Ich war heute mal wieder im heimischen Schwimmbad - und wie jedes Mal, wenn ich dort bin, denke ich: Ach wie schön ist Schwimmen in Island! Vor allem in Reykjavík im Laugardalslaug mit seinem 50-m-Becken. Auf 50 m verteilen sich Schwimmer ja doch etwas besser als auf 25 m. In Island gibt es Krimis und Morde, aber weniger Hauen und Stechen im Schwimmbad.

der wohl größte Hot Pot der Welt - in den Westfjorden

Und da gibt es Spielregeln wie "Schwimmen im Kreisverkehr", während in Deutschland jeder ohne Rücksicht auf Verluste kreuz und quer durchs Becken schießt und viel zu viele nicht in der Lage sind, überhaupt mal die Spur zu halten. Ganz zu schweigen von der von mir so benannten "Dreier-Sabbel-Abwehrkette" - drei bevorzugt Frauen, die sich quatschend so breit im Becken machen und so langsam schwimmen, dass einem Hörnchen wachsen. In Island geht man zum Quatschen in den Hot Pot. Was vermisse ich diese "Instiution" hier!

Noch 44 Tage - dann kann ich wieder in Island schwimmen :-). Im Freien, ohne zu erfrieren. Ohne blaue Flecke von Zusammenstößen. Ohne Hörnchen. Einfach relaxt schwimmen *freufreu*.

Wichtige Webseiten für den Islandurlaub

Ich war zugegebenermaßen etwas erstaunt, als ich in diesem Artikel von Iceland Review las, dass nur 14 % der befragten Touristen die Webseite www.road.is kennen. Wow! Dabei ist das eine der wichtigsten, die man für seinen Islandurlaub parat haben sollte.

Hier findet ihr unter anderem eine Übersicht über die aktuellen Straßenverhältnisse und seht auch, welche Straßen (z. B. im Hochland) gesperrt sind / als unpassierbar gelten:

Ebenso interessant sind die Webcams, die auf verschiedene Straßenabschnitte gerichtet sind, in der Regel in einer Dreiergruppe - eine Kamera blickt direkt nach unten, eine nach links, eine nach rechts. Gerade, wenn es darum geht, wie es bezüglich Eis und Schnee konkret aussieht, können die Webcams sehr hilfreich sein:


Die nächste ganz wichtige Seite ist www.vedur.is - hier dreht sich alles um das Wetter und es gibt kaum etwas Wichtigeres bei einem Islandurlaub ;-).


Neben dem Wetter schaue ich aber genauso oft auf die Erdbebenseite - wer weiß schon, wo der nächste Vulkanausbruch lauert? 


Die dritte wichtige Seite im Bunde ist www.safetravel.is.


Diese drei Webseiten solltet ihr auf jeden Fall kennen und vor und während des Urlaubs hin und wieder einen Blick drauf werfen.

Rückzug des Gletschers

Eine 2012 begonnene Fotoserie zeigt, wie der Skaftafellsjökull immer geringmächtiger wird. Aufgenommen wurden sie von einem Nationalpark-Manager in Skaftafell:

Screenshot von der Seite: http://www.ruv.is/frett/skaftafellsjokull-sest-ekki-lengur-myndir

Die gesamte Serie könnt ihr hier sehen. Den englischsprachigen Text dazu auf Iceland Review.

Wohin marschiert die Krone?

Zuletzt habe ich 2015, als ich dort noch gearbeitet hatte, täglich verfolgt, wie sich die Krone bewegt. In 2016 geschah das nur sporadisch. Aber was hier in den letzten Wochen und insbesondere Tagen abgeht, das ist schon heftig.

Im Sommer 2015 schwankte der Wechselkurs von Euro zur Krone so um die 1:46, lag Ende Dezember bei 1:141,71 (Verkauf). Im Januar 2017 startete er mit 1:119,46, ging zwischenzeitlich mal wieder auf die 1:125. Und seit einigen Tagen geht es kontinuierlich bergauf. Oder bergab - je nachdem, aus welcher Richtung man es betrachtet:


Ich meine, als jemand, der sein Geld im Sommer wieder in Kronen verdient und die in Euro zurücktauscht, sieht das richtig super aus. Aber für diejenigen, die erst mal Euro hinlegen müssen, um Kronen zu bekommen ... aua, das tut langsam weh.

Und es ist ja nicht damit getan, dass die Krone immer stärker wird (zumindest auf dem Papier) - die Preise in Island steigen ja auch lustig. Wenn das so weitergeht, wird ein Islandurlaub dieses Jahr so richtig teuer. Und wir Reisleiter müssen dann hoffen, dass noch jemand kommt, der das bezahlen kann - damit wir unser Geld verdienen ;-).

In der FAZ findet sich daszu folgender Artikel: Isländische Krone auf dem höchsten Stand seit der Finanzkrise.

Wer sich die Entwicklung der Krone anschauen möchte, kann hier für jeden einzelnen Tag den offiziellen Wechselkurs abrufen.