Wohin marschiert die Krone?

Zuletzt habe ich 2015, als ich dort noch gearbeitet hatte, täglich verfolgt, wie sich die Krone bewegt. In 2016 geschah das nur sporadisch. Aber was hier in den letzten Wochen und insbesondere Tagen abgeht, das ist schon heftig.

Im Sommer 2015 schwankte der Wechselkurs von Euro zur Krone so um die 1:46, lag Ende Dezember bei 1:141,71 (Verkauf). Im Januar 2017 startete er mit 1:119,46, ging zwischenzeitlich mal wieder auf die 1:125. Und seit einigen Tagen geht es kontinuierlich bergauf. Oder bergab - je nachdem, aus welcher Richtung man es betrachtet:


Ich meine, als jemand, der sein Geld im Sommer wieder in Kronen verdient und die in Euro zurücktauscht, sieht das richtig super aus. Aber für diejenigen, die erst mal Euro hinlegen müssen, um Kronen zu bekommen ... aua, das tut langsam weh.

Und es ist ja nicht damit getan, dass die Krone immer stärker wird (zumindest auf dem Papier) - die Preise in Island steigen ja auch lustig. Wenn das so weitergeht, wird ein Islandurlaub dieses Jahr so richtig teuer. Und wir Reisleiter müssen dann hoffen, dass noch jemand kommt, der das bezahlen kann - damit wir unser Geld verdienen ;-).

In der FAZ findet sich daszu folgender Artikel: Isländische Krone auf dem höchsten Stand seit der Finanzkrise.

Wer sich die Entwicklung der Krone anschauen möchte, kann hier für jeden einzelnen Tag den offiziellen Wechselkurs abrufen.

Keine Kommentare: