Neuer Tag, altes Wetter

29. Mai
Warum sollte es an diesem Morgen anders sein? Wieder Regen. Wieder 6°C, während ich für Deutschland irgendetwas von 35 °C gelesen habe ... pah ;-). Aber ehrlich, die Aussichten waren nicht die besten, spätestens am Nachmittag sollte im Süden und Westen der Himmel weinen. Ein wenig tröstlich war die Interpretation eines Gastes, der da sagte: Island ist traurig, dass wir schon wieder gehen. 

So wie für heute Abend, war der Regen für fast den ganzen Tag angesagt:

www.vedur.is, Schreenshot
Wir fuhren im Regen von Borgarnes zu den Hraunfossar und wie schon an den Tagen zuvor, war es genau dann trocken, als wir unser Ziel erreichten. Irgendeine nette Elfe hatte da wohl eine schützende Hand über uns ;-). Elfe, wir danken dir!



Auch in Reykholt und an der Heißwasserquelle Deildartunguhver war es trocken. An letzterer gibt es nach wie vor diese verstörende und bildstörende Absperrung, aber immerhin gibt es immer noch Tomaten aus dem Handwagen, auch wenn diese inzwischen 300 isk kosten. Aber was sind schon 300 Kronen, wenn man die Preise in diesem Land erlebt ;-).

Je weiter wir uns Reykjavík nähertern, umso mehr tröpfelte es wieder. Einige sind noch in die Blaue Lagune gefahren - aber schwimmen, egal ob in der Blauen Lagune oder im normalen Schwimmbad, ist eh das gescheiteste, das man bei Regen veranstalten kann. Von daher bin auch ich abgetaucht und habe meine Bahnen gezogen.

Die Aussichten für die nächste Tour sind genauso bescheiden wie für die gerade zu Ende gegangene. Und wie ich heute vernehmen musste, wird uns der Regen insbesondere in Südisland wohl noch bis 7. Juni beglücken. Na danke aber auch ;-). Freuen wir uns auf die nächste regenreiche Runde ...

Keine Kommentare: