Traumtour zwischen Eisbergen

18. Juni
Auf den Wetterbericht war heute so gar kein Verlass. Der erste Blick aus dem Hotelfenster sah nicht sonderlich vielversprechend aus, der Wetterbericht versprach trockenes Wetter nur bis 10 Uhr und danach entlang unserer Route Regen.


Aber als wir dann nach 45 min an der Gletscherlagune ankamen, bot sich uns dieses Bild. Soo schnell würde es hier nicht regnen:


Außerdem hatten wir unmittelbar vor der Lagune Rentiere gesehen! Wahnsinn - so weit im Süden zu dieser Zeit! Was für ein Glück! Die Bootstour selber wurde ein Traum, wir wussten gar nicht, wohin wir zuerst schauen sollten - es war so viel Eis in der Lagune und dabei auch in so vielen tollen Formationen:





Dann lag auch noch ein Seehund auf einem Eisberg! Was hatten wir doch für ein Glück!




Prompt entdeckten wir den zweiten:


Sie hatte heute ein leichtes Spiel bei diesem Wetter und diesen Bedingungen:




Plötzlich rumste es und dieser Eisberg setzte sich in Bewegung:


Und plötzlich drehte er sich:

 

Hier die Aufnahme von einem meiner Gäste:


Nach dem Drehen präsentierte er sich uns so:



Seehund Nr. 1 nochmal, nachdem wir vorher Nr. 3 gesehen hatten:


der gedrehte Eisbgerg:


Nach diesem Erlebnis war uns alles egal, es hätte den Rest des Tages regnen können. Aber wider Erwarten blieb es auch in Skaftafell trocken, nachdem wir vorher durch einen ordentlichen Regenschauer gefahren waren. Auch rund um Skaftafell regnete es, während wir bei Wärme im T-Shirt zum Svartifoss hoch sind.

Regen um uns herum:



Am Strand Reynisfjara windete es etwas und es kamen ein paar Tropfen herunter. Die Wellen waren heute sehr eindrucksvoll:


Irgendein Fotoprojekt in der Höhle am Strand:


Papageitaucher haben wir sowohl hier als auch am Kap Dyhólaey wieder nur vereinzelt gesehen = einzelne Leute sahen einen einsamen Qutotenpapageitaucher. Aber gut, der Tag hatte uns so eine Fülle an Fotomtiven und so tolles Wetter geschenkt - da konnten wir das verschmerzen.

1 Kommentar:

Flögi hat gesagt…

Wunderschöne Erlebnisse in der Lagune.
Liebe Grüße, Flögi