Und wieder geht eine Tour zu Ende

20. Juni
Gestern brachen wir zu unserem letzten gemeinsamen Reisetag auf und erneut war uns die Wetterelfe wohlgesonnen. Nachdem der Himmel am Skógafoss und Seljalandsfoss noch etwas trübe schaute, hatten wir in Geysir Traumwetter - gute Chance auf schöne Fotos für jedermann :-).

in 4 Fotos zum Ausbruch:





natürlich gab es den Strokkur auch in voller Größe:


Slowmotion-Videos vom Ausbruch des Strokkur - gefilmt von einem meiner Gäste:




Tolles Wetter auch am Gullfoss:



Die Wetterelfe wollte meine Gruppe mit nach Hause nehmen, ließ mir aber die Zwillingsschwester zurück. Ich bin gespannt, ob sie mich auf der nächsten Tour auch so toll begleitet - bei den aktuellen Wetteraussichten könnte ich etwas Hilfe gebraucen 😉.


Gestern war übrigens auch Women`s Rights Day - siehe Artikel hier. Am 19. Juni 1915 erhielten verheiratete Frauen in Island das Wahlrecht.

Heute wurden die Touristen-Mai-Zahlen bei MBL.is veröffentlicht, den kompletten Artikel findet ihr hier.  Demnach verließen im Mai 2017 über den Flughafen Keflavík 146.000 ausländische Reisende das Land. Das seien 22 % mehr als im Mai 2016, der Anstieg sei aber geringer als in den vorhergehenden Monaten.

Bisher haben dieses Jahr ca. 752.000 Touristen das Land über den Flughafen verlassen, was gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Anstieg von 46,5 % sei. Die Verteilung der Reisenden auf die einzelnen Länder wird wie folgt dargestellt (gemessen sicher am Zielland, das von Keflavík aus angeflogen wird):

Vereinigte Staaten 34,2% 
Großbritannien 7,8%
Deutschland 7,4%
K
anada 6,2% 

Frankreich 5,2% 
Schweden 4,2% 
Norwegen 3,7% 
Polen 3,4% 
Dänemark 3,1%
Niederlande 2,9% 
China 2,6% 
Finnland 2,1%

Ich frage mich allerdings, wo diese 146.000 Menschen waren. Ich bin seit dem 9. Mai im Land unterwegs. Wir haben inzwischen Mitte Juni überschritten und selbst auf der letzten Tour war es erstaunlich ruhig im Land. Selbst an Zielen wie Jökulsárlón und Skaftafell fühlt man sich noch nicht als Teil einer großen Masse, hat immer noch das Gefühl, genießen zu können. "Voll" wurde es z. B. am Sonntag am Strand Reynisfjara, als neben uns (mit 37 Gästen) ein weiterer größerer Bus ankam. Ansonsten viele Individualreisende, die sich aber verteilen. Geysir und Gullfoss sind immer gut besucht, aber selbst in Þingvellir war es gestern Nachmittag herrlich ruhig.

Wo also sind all die Reisenden? Halten sie sich überwiegend in Reykjavík auf? Ich weiß es nicht, aber ich freue mich natürlich über jede Woche, die wir entspannt durch das Land reisen.

Keine Kommentare: