30 min Trockenheit

6. Juli
Ja, für heute war so richtig übles Wetter angesagt - und es kam. Erst Nieselregen, dann Starkregen, begleitet von tief hängenden Wolken und Nebel. Landschaft zu erkennen, war manchmal kaum möglich.

Einzig im Raum Skaftafell hatten wir kurz mal eine Verschnaufpause, da blieb es für ca. 30 oder gar 40 Minuten trocken und wir konnten immerhin den Gletscher sehen und trocken auf den Spaziergang Richtung Gletscherzunge starten. Das war es dann aber auch. Für den Rest des Tages blieb es nass und wolkenverhangen, die Ostfjorde versanken im Nebel. Islandwetter, wie man es sich nicht wünscht. Zum Glück lagen die Temperaturen bei ca. 10°C, so dass wir nicht ganz durchgefroren waren, wenngleich meine Gäste diese Temperaturen eher Richtung Winter statt Richtung Sommer verorten würden. Willkommen im Juli, willkommen im isländischen Sommer ;-).

Immerhin kreuzte ein Schneehuhn unseren Weg:


Keine Kommentare: