Wanderung im Hengill-Massiv

27. Juli
Auch heute wieder herrschte traumhaftes Wetter, zumindest im Südwesten, wenngleich der Wind ordentlich zugenommen hat und mich vom Berg pusten wollte.

Da es auf Reykjanes weiter rumpelt, habe ich mir heute morgen Uwes Wanderführer zur Hand genommen und mich spontan für die Rundwanderung zum Gipfel Skeggi im Hengill-Vulkanmassiv entschieden. Was für eine wunderbare Alternative! 

Der Startpunkt befindet sich in der Nähe des Hellisheiði-Kraftwerks:


Die Tour hat so manche Steilpassage:



Wie war das? Sturm ist erst, wenn das Schaf keine Locken mehr hat 😀!







Blick auf den Gipfel Skeggi, 815 m:







Nein, ich habe nicht wirklich Sorge, dass diese Gegend mal überlaufen sein wird: Viel zu viele Steilpassagen, die rauf und runter herausfordernd und teils mit rutschendem Schotter bedeckt sind. Wer große Probleme mit Höhe und ausgesetzten Stellen hat, sollte ebenfalls nicht starten. Und was für viele die größte Hürde sein wird: Man braucht ein wenig Zeit 😜.

Bei herrlichstem Wetter (wenn auch heftig Wind) habe ich die 4,5 Stunden einfach nur genossen. Was für eine wunderschöne Tour! Was für ein wunderschöner Tag.

Keine Kommentare: