Reykjanes bei Traumwetter

17. August
Während der Montag so vor sich hin plätscherte, war ich gedanklich schon mitten in der Planung. Spätestens Dienstagabend sollte es Richtung Geysir gehen, um dann ab Mittwoch endlich mal den Kjalvegur zu wandern. Eine Woche Frei stand an. Aber Pläne sind dazu da, durchkreuzt zu werden und so hieß es am späteren Montagnachmittag: Ähm, da ist jemand krank geworden, würdest du ...?

Immerhin, drei Tage blieben mir. Drei Tage für viel Schlaf, viel Schwimmbad, die obligatorische Tour auf die Esja und einen wunderschönen Nachmittag auf Reykjanes:

Krýsuvík-Seltún:






Grænavatn:



Bei den Quellen Stórihver und Engjahver:


Wandern irgendwo im Nirgendwo und mittendrin ich und die Stille und sonst nichts - herrlich!


Keine Kommentare: