Sonne wider Erwarten

25. August
Die Wetteraussichten für heute sahen "beruhigt" aus - der isländische Wetterbericht versprach durchgehend bewölkten Himmel, der norwegische versprach zumindest nachmittags am Dettifoss ein paar Sonnenstrahlen. Als wir wie auch schon am Vortag bei Nebel am Eyjafjörður starteten, gingen wir davon aus, dass es genau so kommen würde.

Die Überraschung erreichte uns jedoch lange bevor wir den Mývatn erreichten. Zwischen Goðafoss und Laugar riss plötzlich der Himmel auf und präsentierte ein Wetter, wie es schöner kaum hätte sein können und so ward uns ein weiterer wunderbarer Sonnentag mit T-Shirt-tauglichen Temperaturen beschieden ☀️. Über diese Fehlleistung des Wetterberichts haben wir uns natürlich nicht beschwert 😉.


Fotostopps am Mývatn:






der Dettifoss wieder mit Regenbögen:


am Selfoss:


Da es das erste Mal in dieser Saison war, dass ich auf dem RING nicht mit einem Scania unterwegs war, konnte ich auch die 901 fahren, statt die Ringstraße nehmen zu müssen - das bescherte uns wunderbare Ausblicke ins Hochland:



Bei diesem wunderbaren Wetter wurde mir heute, als wir den tollen Blick aufs Hochland hatten (insbesondere bei Möðrudalur), einfach schwer ums Herz - wie gerne wäre ich reingefahren, statt nur vom Rande aus zu schauen. Aber irgendwann wird die Zeit kommen, da ich wieder ganz privat ins Hochland komme und dann hoffentlich bei genau so einem Wetter.

Keine Kommentare: