Islandwetter

13. Juli

Schon heute Früh hieß es in den Nachrichten: Spätestens am Abend regnet es im ganzen Land. Irgendein böses Tief von außerhalb von Island bzw. seine Ausläufer würden Island erreichen. Die momentane Vorhersage für 21 Uhr sieht dann auch nach wie vor so aus:

Quelle: www.vedur.is
Uns war klar, dass wir im Trockenen starten würden, uns der Regen aber irgendwann im Laufe des Tages einholen würde. Die Temperaturen lagen bei ca. 12°C, der Wind war lau und kaum zu spüren.

Der Gletscher hing am Morgen noch ziemlich in den Wolken, aber wir konnten immerhin ein klein wenig von den Gletscherzungen sehen. Bei unserem kurzem Stopp in Höfn zeigte sich die Stadt sehr, sehr ruhig, beinahe verlassen und wetterbedingt leicht ungemütlich. Ein kurzer Spaziergang im Hafengebiet:

Eis zum Kühlen:


Schiff mit den Baracken dahinter:
 

Die alten Gebäude sehen recht baufällig aus:


In einer der Baracken findet man Zugang zu dieser kleinen Ausstellung:




Gleich nebenan eine andere Ausstellung, ...


die jedoch mit meinem Kunstverstand nicht kompatibel ist:


Bei einem der Fotostopps bekamen wir Wollgras vor die Linse:


und Pferde:



Entlang der Ostfjorde zeigte sich uns der Himmel so:


Ab unserem Mittagsstopp in Djúpivogur setzte Regen ein, hier im Fáskrúðsfjörður:


Keine Kommentare: